Die Zahl des Tages…

…ist eher die Zahl des Monats. Zumindest des Monats, der bis heute vergangen ist. Und die Zahl lautet…(Trommelwirbel)…687. 687 Besucher hatte mein kleiner Blog bislang im Januar. Die meisten davon in den letzten Tagen. Gestern haben 143 Menschen issgelb.de besucht, und einer davon hat ein Kommentar da gelassen! Danke Steffen! Hat mich sehr gefreut! Für alle die nicht wirklich an die Zahl 687 glauben können, habe ich andere. Zum Beispiel 3,14, 2,81. Hört sich aber nicht so spannend an, oder? Aus diesem Grund könnt Ihr 687 ruhig annehmen. Naja..vorerst. Was nicht anzunehmen ist, ist folgender Text, der keinen Sinn ergibt. Vielleicht erkennt ihn ja jemand anderes, aber mir blieb und bleibt er verborgen. Ich habe diese absurde Wortansammlung per eMail zuschickt bekommen, die Absenderin kenne ich nicht.

Kompliment des Tages für Sie.
Es ist mit aufrichtigen und tiefen Glück zu schreiben Ihnen heute, wie ich sah Ihr Profil, jedoch bin Gnade nach Namen, wie machst du heute, ich hoffe, Sie sind eine gute Sache, habe ich sah Ihr Profil und hat in intersest es, wenn Sie nichts dagegen haben werde ich gerne wissen, dass Sie und wenn Sie die Art von Mann bin denke, bitte senden Sie mir eine E-Mail auf meine private E-Mail (g***_4****@*****.com) enthalten, so dass ich werde Ihnen sagen, alles, was man wissen muss über mich und ein Bild von myself.i glaube Entfernung und Farbe wird nicht als barear zwischen uns, in der Hoffnung, von Ihnen zu lesen, da warte ich auf Ihre E-Mail-, Dank und Gottes Segen.
Best Regard,
Gnade.

Na, aller klar? Eben. So eine schlechte Übersetzung ohne Sinn habe ich selten gesehen. Was mag wohl die Absicht sein? Ich trau mich gar nicht zu antworten. Ich trau mich aber, mich auf übernächste Woche zu freuen! Und wie! Die Vorbereitungen sind im Rahmen meiner Möglichkeiten erledigt. Ich hab ehrlich gesagt schon ein schlechtes Gewissen, weil ich in den letzten Tagen über so ziemlich alles schreibe, aber eher selten oder nur sehr kurz über Bananen. Das „über alles schreiben“ wird sich nicht gerade ändern, dazu macht mir die Sache viel zu sehr Spass (man denke an 687!!), doch die Bananen werden immer mehr in den Vordergrund geraten. Ich hab schon eine Idee, wie ich das Bananenessen einläuten werden. Lasst euch überraschen!

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s