Besucherzahl

_____________________

Seit Monaten registriere ich, dass dieser Eintrag sehr häufig besucht wird. Warum gerader dieser, das ist mir echt ein Rätsel- und vorallem warum die Begriffe,  mit denen nach ihm gesucht wird, solche sind wie „Schwein“ und  „Vince Ebert“. Jedoch: Als Dankeschön, hier mein neuster Kurzfilm- damit ihr auch mal was anderes seht.

Und lasst mal ein paar Kommentare da 🙂

___________________________________

Es ist, also würde es sich rumsprechen, wenn ich auf meinem Blog einen Eintrag schreibe oder sonst was tue, denn kaum habe ich diese Arbeit vollpracht, schnallt die Anzahl der Besucher nach oben. Ich möchte mich nicht beschweren, ich finde es toll. Vielleicht liegt es auch an den vielen Bildern, die ich oft mit einbaue. Nur Text ist einfach zu langweilig. Aber um nun auf einen Teil des Lebens zu kommen, der einen Blogeintrag wert ist:

Gestern im Subway. Ich bin wirklich nicht oft in einem „Subway“. Vielleicht auch aus dem einfachen Grund, weil ich weiß, dass das Unternehmen seine Franchise-Nehmer (die Betreiber einer Filiale) sehr sehr einschränken und sie auch finanziell sehr rannehmen. Gestern war ich jedoch da, doch das Erlebnis wird noch lange im Inneren meiner Seele schlummern. Es ist gar nicht so einfach, eine Bestellung aufzugeben. Zuerst muss man ein Brot auswählen (ein Brot mit englischem Namen), dann verschiedene Brotaufstriche (auch auf Englisch) wählen, dann die Soße dazu und anschließend bezahlen. Und dann kommt die Frage:

„Wollen Sie Stamps (Stämbs)?“
„Wie bitte?“
„Wollen Sie Stamps?“
Meine Mundwinkel formen sich zu einem Lächeln, denn ich bin überfordert. Was sind Stamps und wieso soll ich die wollen? Meine Mundwinkel tanzen, als meine Lippen in vollendeter Gelassenheit fragen: „Was. Sind. Stamps?“
„Na, so Stempel.“
„Nee, danke. Ich komme eh nicht wieder.“ Denn die Freundlichkeit, mit der man sich meiner Person widmet ist absolut angagiert. Das Gesicht das mein Brot beschmiert ist so Gefühlsgeladen wie das tote Schwein im Schaufenster. Ich esse mein „Sandwich“ (Butterbrot mit Salat, etc), hole einen Flyer mit dem tollen Thema „Erst denken, dann essen“ aus meiner Tasche (auf dem SO ein süßes Schwein drauf ist), knalle ihn auf den Tisch und gehe….

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Besucherzahl

  1. unbekannt sagt:

    schau einfach mal bei google nach „schwein“ bei bildern, das schwein das über das brett schaut führt zu deinem eintrag!

  2. Pingback: Suchbegriffe « Wissenswertes, kurioses, verschwiegene Tatsachen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s