Zu: Die letzte Cola

In meinem Artikel Die letzte Cola hatte ich schon geschrieben, dass ich keine Cola light mehr trinken werde. Das habe ich natürlich bis jetzt auch durchgehalten und es wird sich nichts daran ändern. Vermisse ich die Cola aber?

Nicht so sehr wie ich dachte. Das liegt vielleicht daran, dass ich weiß, was darin enthalten ist. Das ist genauso wie bei dem Fleisch. Es schmeckt gut. Das ist nicht das Thema- anders viele Menschen mir immer wieder versichern wollen, wenn sie einen Teller mit toten Tieren essen. Aber jedesmal wenn ich Fleisch sehe, denke ich an die Geschichte, die das Fleisch bzw. das Tier hinter sich hat. Irgendwann ist es gestorben. Und der Moment war bestimmt nicht schön. Ganz zu schweigen von dem Transport, dem Anlegen des Bolzenschussgerätes… Aus dem gleichen Grund trinke ich nun keine Cola mehr. Das ganze führt dazu, dass man die Augen plötzlich weit auf hat und öfter mal auf die Inhaltsstoffe schaut, bevor man etwas isst.

Und jetzt das Problem: Sogar in meinem Lieblingskaugummi ist Aspatan. Bei Kaffee konnte ich noch auf echten Zucker ausweichen oder ich trinke ihn gleich schwarz, aber was den Kaugummi angeht, da weiß ich nicht was ich tun soll. Ausweichen werde ich auch hier müssen. Aber Kaugummi ist nicht gleich Kaugummi. Es muss eine Studie über Geschmack, Preis, regionale Verfügbarkeit und Kaudauermöglichkeit betrieben werden. Aber vorallem: Das Angebot an nicht aspatanhaltigen Produkten ist sehr begrenzt.

Online findet man hingegen genügend. Sogar einen Kaugummi, der zu 100 % biologisch sein soll. (Link hier) Wenn das  nicht mal ein Versuch wert ist… Ich berichte davon. Wenn die Prüfungen vorbei sind, widme ich mich einer eingehenden Studie.

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Zu: Die letzte Cola

  1. derKlempner sagt:

    http://www.kau-gummi.de/161-Falim.html

    ich fass es nicht. die haben sogar Falim.

    Die kaue ich nämlich. Ich könnt dir ne schachtel mitbringen, wenn ich mal vorbeikomm.
    Sind für den Europäischen gaumen vieleicht etwas zu Fad (da weder zu zucker moch süßstoffanteil), aber schmecken dafür dauerhaft , leicht erdbeerig. Gibts aber auch in der Geschmacklosen reinen form, da is dann noch nicht einmal das erdbeer armoa drinn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s