Schlechtes Bild

Bon Prix hat etwas an seiner Optik gebastelt. Das Unternehmen möchte wohl mehr so sein, wie das durchschnittliche Volk. Und wie sieht das aus?

Etwa so? Wie eine dickliche, auf dem Bett liegende Frau, die etwas Süßes isst und der Welt zu zeigen versucht: Ich bin glücklich. Einserseits ist es ja gut, dass Bon Prix nicht (nur) auf Magermodells steht. Andererseits soll es nicht gleich eine Legitimation für alle Beleibteren sein, nichts mehr aus sich zu machen. Da bringt es das rechtsstehende „Saulustig“ auch nicht wirklich, oder?

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Schlechtes Bild

  1. runningtom sagt:

    Auch der Text zum Bild ist sehr interessant 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s