Hi Wolfgang

Ich kenne keinen Wolfgang Moser, doch sollten Sie Herr Moser sein, müssen Sie wissen: Sie werden nicht sonderlich geliebt. Zumindest nicht von Ihren Kollegen. Zu dieser Erkenntnis komme ich etwa nicht durch Eingebung, sondern durch einen Spaziergang über Ulmer Münsterplatz, wo sich vier Männer über den Wolfgang lustig machten. Der Name blieb mir hängen, weil ich mir dachte: In Zeiten von Web 2.0 ist nichts mehr unter Verschluss. Bald schon soll es möglich sein, ein Bild von einer Person in der Öffentlichkeit zu schießen und dieses Bild im Netz zu suchen. Bevor der erste Anmachspruch abgefeuert wird, kann man also herausfinden, ob die Blutgruppe der Zielperson zu der eigenen passt. Damit sind ganz neue Formen von Fortpflanzungen möglich. Man stelle sich nur die Babys vor, die aufgrund einer genauen Genpool-Analyse geboren werden würden. Vielleicht sogar welche, die es nicht nötig hätten, über Wolfgang Moser zu lästern.

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Ulm abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s