Hinhein ins weekend feeling

Mir geht es wahrscheinlich so, wie den meisten Deutschen: Mit der Bibel habe ich nicht viel zu tun. Das liegt erstens natürlich daran, dass sie einem als Kind nie nahe gebracht wurde. Zweitens wurde auch im Religionsunterricht (evangelisch) gerne über alles gesprochen, nicht jedoch über die Bibel im Detail. Stattdessen haben wir etwas von Freud oder C.G. Jung und so weiter gehört.  Auch interessant. Leider aber voll am Thema vorbei. Deswegen ist die Bibel bei vielen wohl eher ein Buch mit sieben Siegeln, als ein Ratgeber für´s Leben- und dannach. Ich habe keine Ahnung, ob in dem Buch der Bücher alles stimmt. Ich habe damit aufgehört, mir den Kopf zu zerbrechen. Denn wenn ich schon nicht Mathe kann: Wie soll dann die Schöpfung in mein Hirn? Ob alles darin der Wahrheit entspricht, werde ich am Schluss erfahren. Oder auch nicht.

Trotzdem stehen in der Bibel interessante Dinge drin. Auf den ersten Blick mögen sie befremdlich wirken. Wenn man zum Beispiel liest, dass man nicht schlecht über einen anderen reden soll, dann fragt man sich: Wieso nicht? Weil ich dann in die Hölle komme? Nimmt man die Tatsache aber einmal an und versucht dannach zu leben, dann merkt man erst, wie viel Zeit am Tag man damit verschwendet, sich über andere aufzuregen oder seine Gedanken an Menschen zu verschwenden. Das bringt nichts! Es steht auch drin, dass die Menschen andere Götter haben werden und sich von dem Gott abwenden werden. Schaut man sich die ganzen Casting-Formate an, oder reflektiert sich einmal, ob das, nach was man strebt wirklich DAS ist, was man haben möchte, dann gewinnt dieser Bibel-Satz wieder an bedeutung. Ganz ohne Glauben. Einfach als Leitfaden.

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Selbstexperimente abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s