Die wahre Gefahr

Ich mag Scientology nicht. Allein schon deswegen, weil sie mein Geld wollen – als Schwabe kann ich das nicht gutheißen. Mich stören auch diese Stände, an denen sie mir versuchen klar zu machen, dass ich keine Freunde habe. Doch mal ehrlich: Wie oft hat man am Tag mit diesem Verein Kontakt? Vielleicht, wenn sich Top Gun anschaut, oder Krieg der Welten, Mission Impossible und all diesen Mist. Bei einem gesunden Menschenverstand sollte das jedoch nicht all zu oft der Fall sein. Doch was verfolgt einen Morgens beim Frühstück in den Nachrichten? Fussball. Fussball ist überall. Nicht nur zur EM oder WM, auch diese Bundesliga haftet an einem wie eine Nymphomanin mit 1,6 Promille. Samstage an denen Fussball kommt, machen einen um durchschnittlich zehn Freunde ärmer. Um Freunde, die dann wie seelenlose Menschen vor Fernsehrgeräten sitzen und Bier trinken. Diese interessieren sich sonst für relativ wenig, können einem gerade noch erzählen das Mallorca das 17. Bundesland ist, doch wenn es um Fussball geht, können sie autistisch jedes Ergebnis der Vergangen Monate hochbeten und dir erzählen, ob es an diesen Tagen geregnet hat oder nicht.

Fussball ist demnach das wahre Scientology.

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Digitales, Globaler Zusammenhang abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s