WordPress: Fail

Ich bin sowas von begeistern von WordPress, dass ich meine Freude über diesen kostenlosen Service nicht in Worte fassen kann. Von dieser Art der Dienstleistung kann sich Vodafone eine Scheibe abschneiden. Die Telekom übrigens auch. Und die Deutsche Bahn erst recht.

Nur bei der automatischen Erfassung meines Aufenhaltortes muss WordPress noch einiges lernen. Ich bin gerade nicht in der Kornhausgasse 11. Auch wenn WordPress das meinen Lesern gerade weiß machen möchte. Voll daneben. Aber das ist zum Glück nicht so schlimm, wie das hier.

Advertisements

About Mathias Eigl

I´m loving it!
Dieser Beitrag wurde unter Digitales, Ulm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s