Author Archives: Mathias Eigl

About Mathias Eigl

I´m loving it!

Bewerten:

Veröffentlicht unter Digitales | Hinterlasse einen Kommentar

Bewerten:

Veröffentlicht unter Digitales | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsche Sprache, wo schwer ist

Hinweis: „Sinn machen“, „frägt“ und „die, wo“ gibt es nicht im deutschen Wortschatz – entgegen der landläufigen Meinung vieler Stammesangehörigen. Vielmehr heißt es „Sinn ergeben“, „fragt“ und „die, die“.

Bewerten:

Veröffentlicht unter Deutschland schafft sich ab | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mobil

Das ist der erste Satz, den ich mit meinem neuen iPhone geschrieben habe. Das bedeutet das ich nun nicht mehr an einen Ort gebunden bin, sondern frei von überall schreiben kann. Momentan bin ich nicht weit vom Münster und muss … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Digitales | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich…

Ich habe in letzter Zeit nicht viel geschrieben. Aber ich war nicht untätig. Ich habe viel gemacht. Zum Beispiel dieses Video:

Bewerten:

Veröffentlicht unter Digitales | Hinterlasse einen Kommentar

2010 in review

The stats helper monkeys at WordPress.com mulled over how this blog did in 2010, and here’s a high level summary of its overall blog health: The Blog-Health-o-Meter™ reads Wow. Crunchy numbers A Boeing 747-400 passenger jet can hold 416 passengers. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Digitales | Hinterlasse einen Kommentar

Früher war alles besser

Die Spritpreise im Sommer vor einem Jahr. Man beachte nicht nur die niedrigen Zahlen, sondern auch den nicht vorhandenen Schnee. Zeiten, nach denen sich die Autofahrer heute die Finger lecken.

Bewerten:

Veröffentlicht unter Selbstexperimente | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Und dann?

Alles geht ganz schnell, mit einem merkwürdigen Unterton. Und dann?

Bewerten:

Veröffentlicht unter Aus der Reihe: Schon gewusst. | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Triumph!

(Klicken zum Lesen)

Bewerten:

Veröffentlicht unter Digitales | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Analog in den Cyperspace

Seit gestern bin ich stolzer Eigentümer einer Triumph Norm Perfekt. Beim Schreiben hat man Angst sich die Finger zu brechen, weil sie beim Tippen drei Zentimeter einsacken. Aber Gefühl des Schreibens auf einer solch alten Maschine ist überwältigend. So schrieb … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Digitales, Es menschelt, Fremdschauen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar